Wochenend-Trip nach London

Dieses Wochenende (1. bis 5.6.2011) waren Patty und ich mit Rainbow-Tours in London und haben unseren ersten von 2 Daily Deal Gutscheinen eingelöst. Gestartet sind wir aus Burgdorf, nachdem Patty schon ordentlich bei seiner Schwester Richtfest mitgefeiert hat (habe auch kurz vorbeigeschaut). Dann ging es zum ZOB nach Hannover, von wo wir fast pünktlich abgeholt wurden.

 

Die Busreise dauert ca. 13 Stunden inklusive einer Fahrt mit der Fähre. Wir waren also am Donnerstagmorgen (etwas gerädert) in London. Nach einer kurzen Stadtrundefahrt von Rainbow-Tours, die Patty fast komplett verschlafen hat, durften wir unser Hotelzimmer beziehen. Wir waren im Ramadan Hotel in der Nähe vom Flughafen Heathrow, also die Fahrt in die City dauerte jedes Mal fast eine Stunde, unserer Meinung nach etwas lang, aber immerhin war das Hotel besser als wir es erwartet haben.

Am ersten Abend wollten wir etwas chilliges machen, und haben uns ein Musical angeschaut. Unsere Wahl fiel auf „Chicago“ (http://de.wikipedia.org/wiki/Chicago_%28Musical%29) , und das Musical war echt gut gemacht, sehr schön performt und extrem unterhaltsam, sogar nach einer Nacht im Bus 🙂

Der nächste Tag stand im Zeichen des Shoppings, wir haben die Innenstadt wieder unsicher gemacht und alle wichtigen Shoppingtempel besucht. Besonders eindrucksvoll war der Abercrombie & Fitch-Laden. Von außen war gar nicht zu erkennen, dass es sich um ein Geschäft handelt. Wenn man hineingeht, wird man von halbnackten Türstehern begrüßt und die Verkäuferinnen tanzen drinnen zu recht lauter Musik. Der ganze Laden ist sehr düster, ähnelt etwas einer Disko. Leider ist der Laden total überfüllt und überteuert. Die Sachen sind aber cool 🙂

Außerdem waren wir noch am Campton Market, ein riesiger Markt voller skurriler T-Shirts und sonderbarer Gegenstände. Ein ganz erstaunlicher Ort. Ein klare Empfehlung für jeden London-Reisenden!!

Am Samstag, unserem letzten Tag haben wir uns viele der Sehenwürdigkeiten vorgenommen, wir haben das Natural History Museum, Big Ben, den Piccadilly Circus, die Tower Bridge, den Buckingham Palace, das London Eye, Westminster Abbey und noch vieles mehr gesehen. Die Stadt hat schon echt flair!! Der Trip war ein Kracher…

Abschließend möchte ich noch mit einem großen Vorurteil aufräumen: Es gibt doch nicht überall auf der Insel frittierte Marsriegel. Wir mussten sogar relativ lange Suchen. Hat aber geklappt 🙂 Und es war köstlich…

 

1 Kommentar

  1. Ich liebe Campton Market 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.